Tiere

Mutterkühe und Kälber

Unsere 20 Mutterkühe mit ihren Kälbern sind eine bunte Truppe verschiedenster Rassen und Kreuzungen. Vor allem halten wir Tiere der Rasse Blonde d’Aquitaine.

Sobald der Schnee weg ist, geniessen sie Tag und Nacht auf den kräuterreichen Weiden. Im Sommer weilt die gemütliche Herde auf der wunderschönen Alp Guv, auf welcher die meisten Kälber zur Welt kommen. Solange es das Wetter erlaubt, bleiben die Tiere auch nach  der Alpentladung auf den Weiden. Anschliessend verbringen sie die Zeit bis zum Frühjahr im grosszügigen Laufstall. Täglich haben Lotti & Co. Auslauf ins Freie.

Truten

Während des Sommers bewohnen zutrauliche Truten einen Teil des Stalles. Sie freuen sich über den täglichen Auslauf auf stallnahe Weiden.

Capra Grigia Ziegen

Leider mussten wir uns von unseren beiden Capra Grigia Ziegen trennen. Der Garten der Nachbarn war viel interessanter als die weiten Bergweiden. Die beiden Ziegen dürfen aber auf anderen Höfen in Graubünden ihr Leben weitergeniessen.

Entenhausen

Unsere zwei Laufenten, Hugo und Erna, schnattern, watscheln und plantschen genüsslich rund um den Gasslihof. Zu ihrem Aufgabenbereich gehört die Schneckenjagd und das Erfreuen von Jung und Alt. 

Hund und Katz

Unser treuer Begleiter Timo ist kurz vor Weihnachten 2016 gestorben. Er fehlt nicht nur uns.

Nun hält Munggi, der Abenteurer, die Stellung im Haus.